Allgemein

  • Der «Digital Learning Hub Sek II» dlh.zh.ch (DLH) vernetzt konsequent Lehrpersonen der Sekundarstufe II des Kantons Zürich und darüber hinaus.
    In einem Bottom-up-Ansatz fokussiert er auf die Kompetenzerweiterung der Lehrpersonen.
  • Er bietet eine Diskussions- und Vernetzungsplattform unter dem Namen DLH Community.
  • Weiterhin bietet er Beratung und Unterstützung an, versteht sich aber nicht als Anbieter von Weiterbildungen.
  • Der DLH arbeitet zur Zeit im Pilotbetrieb.

Blitzstart des Fernunterrichts

  • Diese Informationswebsite dient dazu, schnellstmöglich Informationen in diesen ausserordentlichen Zeiten zu liefern, um den digitalen Fernunterricht zu ermöglichen.
  • Wir gehen von den Lehrpersonen und ihren konkreten, alltäglichen Fragestellungen aus. Diese drehen sich anfänglich um Tools.
  • Schulen, die zu Beginn der Corona-Krise technisch ungenügend ausgerüstet waren, wurde die Aufnahme ins Office 365 des eduzh-Tenants empfohlen. Einige Schulen haben das Angebot genutzt. Diese Schulen stehen bei unserer Unterstützungsarbeit im Zentrum.
  • Schulen die bereits Systeme wie Moodle/Olat/Ilias im Einsatz haben, sollen diese unbedingt weiternutzen. Da diese Schulen bereits vor der Schulschliessung technisch ausreichend unterwegs waren, stehen sie nicht im Zentrum unserer Unterstützungsarbeit.
  • Wir sind nicht auf einzelne Tools fixiert. Als weit verbreitete Basis für Kommunikation und Teilen von Dokumenten mit den SuS macht es viel Sinn, dass wir uns auf Teams abstützen. Hinzu kommen dann die LMS wie Moodle, Olat und Ilias und das OneNote Kursnotizbuch als Werkzeuge für die Unterrichtsorganisation. Wir ermuntern Lehrpersonen ausdrücklich, weitere Tools für vielfältiges Lernen wie Socrative, Explain Everything, Mentimeter, Kahoot, FlipGrid, etc. zu testen  und in ihrem Unterricht einzusetzen.  

 Weiterentwicklung des Fernunterrichts 

  • Im Moment findet ein Wandel der Nutzung von digitalen Tools statt: Weg von der einfachen Anwendung hin zur Umsetzung von pädagogischen Unterrichtskonzepten.
  • Dabei geht es um die Berücksichtigung der bisher gewonnenen Erfahrungen und um die gemeinsame Weiterentwicklung des Fernunterrichts. Die dazu notwendige konsequente Vernetzung unter Lehrpersonen bietet den ersten Schritt dazu.
  • Möchten Sie diesen Prozess begleiten, empfehlen wir Ihnen, sich an den Diskussionsrunden zu beteiligen. Melden Sie sich bei der DLH Community an: tiny.cc/konsequentVernetzt.